Schlüsseldienst? Viel mehr als nur Türöffner im Falle eines Falles!

Schlüsseldienste haben einen umfangreiches Dienstleistungsportfolio. Die meisten von uns werden diesen Dienst höchstens aus der Not heraus benötigt haben – Schlüssel weg, Tür zu und kein Ersatzschlüssel unter der Fußmatte. Was tun? Einen Schlüsseldienst rufen!

Im Folgenden wird geklärt, was das Tätigkeitsfeld eines Schlüsseldienstes noch umfasst, wie eine Türöffung erfolgen kann und worauf Sie bei der Wahl des „perfekten“ Dienstleisters achten sollten.

Notöffnungsdienst

Aber was genau ist nun ein „Schlüsseldienst“?

In dieser Dienstleistungsbranche dreht sich sprichwörtlich alles um Schließtechnik. Dazu gehört allerdings nicht nur der Aufsperrdienst beziehungsweise ein Notöffnungsdienst, wovon aber viele ausgehen. Auch allgemeine Tätigkeiten rund um Schlösser und Schließtechnik sind mit inbegriffen. So ist es zum Beispiel auch möglich sich Schlösser von einem Schlüsseldienst liefern und komplett montieren zu lassen. Außerdem kann dieser auch eine beratende Funktion einnehmen. Vor allem für größere Gebäude und Unternehmen interessant. Da ein solcher Schlüsseldienst ein ganzheitlich, auf das jeweilige Objekt abgestimmte Komplettlösung planen, montieren und warten kann.

Wie arbeiten Schlüsseldienste?

Es gibt verschiedenste Methoden, um verschiedene Arten von Schlössern ohne den eigentlichen Schlüssel zu öffnen. Im Allgemeinen gilt, dass die verschiedenen Aufsperrtechniken sowohl von professionellen Schlüsseldiensten, aber auch von Privatpersonen, Kriminellen und der Polizei betrieben werden.

Bei „klassischen“ Methoden wird versucht, mithilfe speziell geformter Werkzeuge, den Schlüsselkanal bis zum Schlosskern zu durchdringen und die darin enthaltenen Stifte herunterzudrücken (normalerweise machen dies die „Zacken“ auf dem Schlüssel), wodurch das Schloss sich beschädigungsfrei öffnet. Dies geschieht mit Werkzeugen wie einem althergebrachten Dietrich, oder mit etwas moderneren Arbeitsgeräten, wie einem Elektropicker. Dieser versucht mittels Vibrationen die Sperrelemente des Schlosses in die richtige Position zu bewegen.

Achtung vor schwarzen Schafen!

Vorsicht statt Nachsicht – auch hier gibt es viele, die nur so tun, als wären sie professionelle Handwerker. Oder solche, die Ihnen unnötig etwas aufregen möchten. Auch in dieser Branche gilt: Je penibler und genauer die Arbeit des Schlüsseldienstes wirkt, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie eine faire Dienstleistung bekommen.

Meist versuchen unprofessionelle Unternehmen einen hohen Betrag für die An- und Abfahrt zu berechnen oder erheben hohe Aufschläge für Nacht-, Wochenend- und Feiertagseinsätze. Hier sollten Sie darauf achten, dass die Aufschläge angemessen sind. Des Weiteren ist es gängige Methode, Schlösser sofort aufzubohren und auszutauschen, statt eine beschädigungsfreie Öffnung vorzunehmen. Dies ist in der Regel deutlich teurer und vor allem meist überhaupt nicht nötig.

Lassen Sie sich also möglichst einen seriösen Schlüsseldienst von einem guten Bekannten weiter empfehlen oder schauen Sie in einem Telefonbuch nach – auch dort kann man in den allermeisten Fällen vertrauenswürdige Unternehmen vorfinden.